Skip to main content

Schachtelhalm Tee selber herstellen – was muss dabei beachtet werden?

Schachtelhalm Tee selber herstellen - was muss dabei beachtet werden?Von pflanzlichen Arzneimitteln können nicht nur die Menschen, sondern auch die Pflanzen selbst profitieren. Das gilt in besonderem Maße für den Schachtelhalm, der selbst für andere Pflanzen ein gutes Mittel gegen Krankheiten ist. In erster Linie dient der Schachtelhalm jedoch der Gesundheit des Menschen. Wer seinen Schachtelhalm Tee selber herstellen möchte, sollte einige wichtige Dinge unbedingt beachten. Von den 200 Arten des Schachtelhalms sind nicht alle genießbar und einige sogar giftig. Die meisten, die ihren Schachtelhalm Tee selber herstellen möchten, wollen die Pflanze auf jeden Fall selbst sammeln und genau da liegen die Gefahren.

Warum der Schachtelhalm Tee ein Alleskönner ist


Selbst wenn der Schachtelhalm für viele Hobbygärtner ein erklärter Feind ist, für die Gesundheit ist die Pflanze ein wahrer Segen. Der Schachtelhalm gehört zu den Pflanzen, die es seit dem Anbeginn der Erde gibt, in der Urzeit waren die Halme aber so groß wie heute die Bäume. Obwohl das Wissen um die Heilkraft des Schachtelhalms schon im frühen Mittelalter bekannt war, ging es im Laufe der Jahrhunderte verloren. Erst in der heutigen Zeit besinnen sich viele Menschen wieder auf die heilende Natur und entdecken den Schachtelhalm für sich.

Wer seinen Schachtelhalm Tee selber herstellen möchte, muss zunächst nach diesem Alleskönner unter den Heilpflanzen suchen. Schachtelhalm wächst gerne am Rand von Feldern und Wiesen. Ist der Boden allerdings eher sumpfig, dann ist es ratsam, beim Pflücken vorsichtig zu sein. Der Sumpfschachtelhalm ist giftig und wird oft mit dem normalen Schachtelhalm verwechselt. Alle, die ihren Schachtelhalm Tee selber herstellen wollen, sollten sich entweder viel Wissen über diese Pflanze aneignen oder diesbezüglich einen Fachmann fragen.

Schachtelhalm Tee selber herstellen

Schon Hildegard von Bingen wusste um die große Heilkraft der Schachtelhalme. Alle, die wie die weise Hildegard von Bingen ihren Schachtelhalm Tee selber herstellen möchten, können das mit dem nachfolgenden Rezept:

  • Ein bis zwei Teelöffel mit frischem oder getrocknetem Schachtelhalm mit 150 Millilitern kochendem Wasser übergießen. Dann alles 20 Minuten lang leicht köcheln lassen, damit sich die Kieselsäure im Schachtelhalm lösen kann. Anschließend den Tee durch ein Sieb gießen und bis zu viermal am Tag von diesem gesunden Tee trinken. Wer seinen Schachtelhalm Tee selbst herstellen möchte, um eine sogenannte Durchspülungstherapie zu machen, muss unbedingt darauf achten, immer ausreichend zu trinken.

Viele gute Eigenschaften

Schachtelhalm Tee selber herstellen ist in jedem Fall eine sehr gute Idee, da der Tee so viele gute Eigenschaften hat. Er hilft bei Entzündungen der Harnwege ebenso wie bei Rheuma und Gicht. Haarausfall lässt sich mit Schachtelhalm erfolgreich bekämpfen und wer unter ständig brüchigen Fingernägeln leidet, sollte Schachtelhalm Tee selber herstellen und ihn regelmäßig trinken. Nierengrieß lässt sich mit dem Tee aus Schachtelhalmen ausspülen und bei Wassereinlagerungen im Gewebe, den sogenannten Ödemen, zeigt der Tee seine wassertreibenden Eigenschaften. Jeder, der Schachtelhalm Tee selber herstellen will, sollte das auch in Hinblick auf die bessere Wundheilung tun. Falls Wunden nicht gut heilen, dann sind Kompressen mit Schachtelhalm Tee sinnvoll.

Eine Hilfe für andere Pflanzen


Hobbygärtner, die ihrem Garten etwas Gutes tun wollen, sollten einen Schachtelhalm Tee selber herstellen. Wenn die Rosen mit Blattläusen übersät sind oder sich Grauschimmel, Mehltau, Schorf oder Sternrußtau im Garten ausbreiten, kann ein Sud aus Schachtelhalmen ein effektives Mittel sein. Es ist die Kieselsäure im Schachtelhalm, die hier behilflich ist, die Schädlinge zu bekämpfen. Für den Sud 150 Gramm frischen oder 15 Gramm getrockneten Schachtelhalm zusammen mit einer Knolle Knoblauch, etwas Speiseöl und einer großen Zwiebel in einen Liter kochendes Wasser geben. Nun alles umrühren und dann 15 Minuten köcheln lassen. Den Sud anschließend durch ein Sieb gießen und in Flaschen oder einen Kanister füllen. Mit dem Sud lassen sich die Pilze wie auch die Blattläuse erfolgreich bekämpfen. Wenn der Sud nicht zu warm und an einem nicht allzu hellen Platz steht, hält er sich mehrere Monate.

Fazit

Schachtelhalm Tee ist ein Tee für viele Leiden und war bereits im Mittelalter als wirksames Mittel bekannt. Wissenschaftlich nachgewiesen ist sein harntreibender Effekt sowie die Fähigkeit, Wunden besser heilen zu lassen. Schachtelhalme zu sammeln, um Tee daraus herzustellen, ist aber leider nicht ganz ungefährlich. Alle, die hier auf Nummer sicher gehen möchten, kaufen den Schachtelhalm in getrockneter Form und brühen daraus ihren Tee. Gefragt ist der Schachtelhalm jedoch nicht nur bei Infektionen der Harnwege oder bei rissigen Fingernägeln. Der Schachtelhalm ist ebenfalls ein geeignetes Mittel, um altes und stumpfes Zinn wieder zum Glänzen bringt. Nicht umsonst nennt der Volksmund den Schachtelhalm auch Zinnkraut. Ihn im Garten wie Unkraut zu behandeln, ist auf keinen Fall gerechtfertigt, denn der Schachtelhalm hat viele sehr gute Eigenschaften.

Interessante Links:

https://heideblütentee.de/heidebluetentee-selber-herstellen/
https://rosenblütentee.de/rosenbluetentee-selber-herstellen/
https://lapacho-tee.de/lapacho-tee-selber-herstellen/
https://hibiskusblütentee.de/hibiskusbluetentee-selber-herstellen/
https://cranberry-tee.de/cranberry-tee-selber-herstellen/

Bild: @ depositphotos.com / HeikeRau

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (491 Bewertungen, durchschnittlich: 4,82 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von schachtelhalm-tee.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 23.08.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben